• Chidera Onuoha wird überlegen Nordrhein-Meister

Der erste Start nach gut 8 Monaten Verletzung und Aufbauphase war in dieser Wintersaison bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften in Leverkusen. Trotz starker Konkurrenz schaffte Chidera die 60 Meter Strecke mit neuer Bestzeit in 6,83 sec. Nach der langen Wettkampfpause war schon vor dem ersten Start etwas Nervosität zu spüren. Aber schon nach dem ersten Vorlauf waren alle Zweifel an der guten Form wie weggeblasen. Die Zeit von 6,88 sec war die vorlaufschnellste Zeit und qualifizierte ihn direkt für das Finale.

Im Finale traf er auf seinen Nationalmannschaftskollegen Maurice Grahl vom LAZ Puma Rhein-Sieg. Aber der THC-Topathlet ließ nichts anbrennen. Vom ersten Meter an war er vorne und zum Ende der 60 Meter verwaltete er den Sieg nur noch. Das war noch nicht sein ganzes Potenzial, aber die Zeit von 6,83 sec war fast die schnellste Zeit an diesem Tag. Bei den Männern war nur ein Athlet schneller.

Chidera hat sich sowohl für die Deutschen U20-Meisterschaften in Sindelfingen als auch für die Deutschen Männer-Meisterschaften in Leipzig qualifiziert. Der nächste Start wird aber zunächst bei den NRW-Meisterschaften in Düsseldorf sein. Aktuell ist er in der deutschen Bestenliste auf Rang 2 und gehört damit zu den Favoriten auf das Podium.

„Das lange harte Training der letzten Monate hat sich gelohnt, um Chidi wieder auf die richtige Spur zu bekommen“, so THC-Cheftrainer Benno Eicker, der sich zufrieden mit der Leistung zeigte.