• Chidiera Onuoha wird NRW Meister über 60 Meter in der Halle

Im zweiten Wettkampf in der Hallensaison 2022 holte Chidiera Onuoha seinen zweiten Meistertitel. Bei den NRW-Meisterschaften in Düsseldorf ging der THC-Athlet an den Start. Der neue NRW-Meister vom THC Brühl e.V. war nicht zu schlagen. Schon im Vorlauf ließ Chidiera seine aktuell gute Form aufblitzen. 6,87 sec und damit Vorlaufschnellster. Die 8 Schnellsten traten dann eine Stunde später im Finale an.

Sein Nationalmannschaftskollege Maurice Grahl von der LAZ PUMA Rhein-Sieg war mit der zweitschnellsten Zeit neben dem THC-Athleten gesetzt worden. Leider hatte Maurice einen Fehlstart und wurde disqualifiziert. So lief Chidiera ohne Druck mit neuer Bestzeit von 6,81 sec zu seinem ersten NRW-Meistertitel in der Halle.

Man kann gespannt sein, was diese Zeit bei den Deutschen Meisterschaften in Sindelfingen wert ist. Die Konkurrenz wird dem THC-Athleten dann sicher noch etwas mehr abverlangen.

„Die Hallensaison hat bis jetzt unsere Erwartungen übertroffen, auf die Leistungen bei den Deutschen Meisterschaften darf man sich freuen, “ so THC-Cheftrainer Benno Eicker

• Dreifacher Nordrhein Meister über 60, 200 Meter und mit der Staffel
• Zwei Vize NRW Meister Titel in Dortmund erkämpft

Eigentlich liegen die 60 Meter und die 200 Meter Strecken Chidera Onuoha, dem Sprinter vom THC Brühl, gar nicht so sehr. Dem 100 Meter Spezialisten sind die 60 Meter etwas zu kurz und die 200 Meter setzen jahrelanges Training voraus, aber im Winter werden in den Leichtathletikhallen nur diese beiden Strecken angeboten. Chidera hat einfach das Allerbeste daraus gemacht. Bei den Nordrhein Meisterschaften in Leverkusen holte er alle drei Titel und eine Woche später bei den NRW Meisterschaften in Dortmund zwei Vize Meister Titel.

In Leverkusen holte er über 200 Meter in 22,60 sec den ersten Titel, einen Tag später den 1. Platz über die 60 Meter nach überstandenem Vor- und Zwischenlauf. Seine neue Bestzeit 7,03 sec.
Bei der abschließenden 4 x 200 Meter Staffel ging der THC mit Athleten aus Meckenheim und Königswinter an den Start. Die Startgemeinschaft Team 2020 LA gewann den Nordrhein Titel in 1:35,9 sec.

Schon eine Woche später ging es zu den NRW Meisterschaften nach Dortmund.
Im 60 Meter Finale schaffte Chidi den Sprung durch die Schallmauer in 6,92 sec.
Natürlich neue Bestzeit und eine Zeit, die in Deutschland in dem Alter nicht so häufig gelaufen wird. Bei den 200 Metern war es etwas spannender, die beiden Favoriten auf den Titel waren leider nicht in einem Lauf. Jan Eric Frehe legte mit einer Zeit von 22,34 sec im ersten Lauf vor. Chidera Onuoha war wegen der Nachmeldung in den zweiten Lauf gerutscht, den er auch mit Riesenvorspung mit persönlicher Bestzeit von 22,48 sec gewann.
Das reichte zur Vizemeisterschaft.

Der THC Cheftrainer Benno Eicker ist sehr zufrieden mit der Leistungsentwicklung durch das Wintertraining. „Die Steigerung ist schon enorm, mit den beiden neuen Bestzeiten auf den ungewohnten Strecken zeigt Chidera, was für ein Potenzial noch abgerufen werden kann.“ Die Wintersaison ist mit den beiden Wettkämpfen auch beendet, trotz der erreichten Normen für die Deutschen Meisterschaften in Neubrandenburg wird der THC Sprinter dort nicht antreten. Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften wird nur die Altersklasse U20 angeboten. Mit 16 Jahren hat er noch drei Jahre Zeit, sich einen nationalen Titel in der Halle zu sichern.

NRW Meisterschaften in Duisburg

  • Mit 10,91 sec Schnellster der U18
  • Nächste Station: Ulm Deutsche Jugend Meisterschaften

Diesen Tag werden die THC Verantwortlichen nicht so schnell vergessen. Die NRW Jugend Meisterschaften 2019 fanden in diesem Jahr im Rahmen der Ruhr Games statt. Der Wettkampf ging über 3 Tage. Am Sonntag waren die U18 und die U20 Athleten an der Reihe. Trotz Qualifikationsnorm war das Starterfeld so groß, dass der Veranstalter 4 Vorläufe organisieren musste. Es mussten die 8 Zeitschnellsten für das A- Finale ermittelt werden. Im dritten Vorlauf lief Chidera mit fast einer halben Sekunde Vorsprung mit 11,09 sec als Sieger ins Ziel.

Im Finale kam es dann zum Duell mit dem Nordrhein- Meister Mercedes Ricardo vom ASV Köln. Der THC Athlet ist bei den Nordrhein- Meisterschaften im Einzel nicht angetreten. Noch vor gut zwei Wochen konnte sich Chidera Onuoha beim Sportfest in Bedburg durchsetzen. Aber das Finale um die NRW Meisterschaft ist eine andere Klasse.
Die zwei Läufer  wurden auf die beiden Innenbahnen nebeneinander platziert. Beide kamen mit einem kräftigen Start aus den Blöcken. Nach gut 70 Metern setzte sich der THC nach vorne ab und gab den Sieg nicht mehr aus den Händen. Chidera  war an diesem Tag der einzige U18 Athlet, der unter der magischen 11 sec Grenze blieb. Mit 10,91 sec gewann er souverän den ersten NRW Meistertitel für den Traditionsverein aus der Schlossstadt.

Für den THC Brühl beginnt jetzt die Planung für die Deutschen Jugendmeisterschaften im August in Ulm. Cheftrainer Benno Eicker und Manager Frank Belz planen das ganze Wochenende ein, da der THC sowohl im Einzel als auch in der Staffel mit der Startgemeinschaft Meckenheim Brühl am Start ist.
Eine sehr erfreuliche Arbeit.